Blog

Interview mit Lisa Hair and Make-Up Stylistin

Ich frage heute…. Lisa Hauke

Wie bist du Hair & Make-Up Stylistin geworden?

Das war immer mein Traum seit ich klein war. Ich hatte nur kurz eine Phase mit 14 wo ich Barkeeperin werden wollte. Meine Mutter war erleichtert, dass das nur von kurzer Dauer war und ich meine Ausbildung zur Friseurin anfing.

Ich habe dann noch die Ausbildung zur Kosmetikerin, Visagistin und Maskenbildnerin gemacht.

Hochzeiten habe ich schon als Friseurin gemacht und nach meiner Zeit am Theater wollte ich wieder Bräute stylen.  Seit ich mich selbstständig gemacht habe, kann ich alle Bereiche die mir Spaß machen ausschöpfen – Film, Theater, Werbung und Hochzeiten. Ich liebe die Abwechslung, das gibt mir viel Inspiration.

Welche Trends gibt es für 2020?

Offene Haare und halb offene Haare: Sei es als Hollywood Wave oder Beach Wave.

Die Hochsteckfrisuren werden schlichter und kleine Dutts werden immer mehr gefragt. Es geht eher weg von den losen, fast zerfallenen (messy) Hochsteckfrisuren.

Beim Make-Up habe ich vermehrt die Anfrage für rote Lippen. Ich kann mir gut vorstellen, dass es 2020 eher weg von den betonten Augen geht hin zu betonten Lippen.

Generell bin ich aber Fan von Individualismus.

Schleier oder Headpiece?

Das kann ich gar nicht sagen, es muss zur Braut passen.  Und am Ende muss sich auch die Braut mit ihrem Kopfschmuck wohlfühlen. Ich habe keine Favoriten.

 Welche Tipps hast du für die Bräute bezüglich Pflege vor der Hochzeit?

Pflege ist sehr wichtig. Gut gepflegte Haut ist die Basis für ein gutes Make-Up, vor allem beim natürlichen Look. Daher pflege ich immer die Haut vor dem Make-up.

Am besten gehst du vorher zu deiner Kosmetikerin und lässt dir das ganze Programm geben: Peeling, Ausreinigen und Pflege. Wer keine Zeit hat, kann eine Woche vorher zu Hause ein Peeling und eine Maske machen. GANZ WICHTIG: bitte nur Produkte nehmen, die du schon kennst. Im Idealfall fängt man schon  6 Wochen vorher mit der Pflege an.

Die Haare sollte man auch pflegen. Am Besten pflegst du die Haare indem du ein gutes und pflegendes Shampoo verwendest, das perfekt auf deinen Haar- und Kopfhauttyp abgestimmt ist. Dann reicht auch wenn du zusätzlich nur einmal in der Woche eine Haarkur machst. 

Wer gerne offenes Haare am Hochzeitstag hat, der lässt sich besser die kaputten Spitzen abschneiden. Dann fallen die Haare schöner. Es bringt nichts auf Biegen und Brechen langen Haare zu wollen. Am Ende muss doch die Hochsteckfrisur herhalten wegen den vielen kaputten Stellen.

Was machst du wenn die Braut Augenringe an ihrem Hochzeitstag hat?

Es gibt einige SOS Tipps:

Augenpads, Augencremes oder gekühlte Löffel auf die Augen.

Wenn nix mehr hilft dann kommt ein bißchen mehr  Concealer zum Einsatz. Aber ich bekomme es immer hin, dass die Braut frisch aussieht!

Welche Info brauchst du im Vorgespräch mit dem Brautpaar?

Wichtig für mich ist: das Kleid, die Location, der Style und der Blumenschmuck der Hochzeit. So erfahre ich viel über das Brautpaar. Das ist mir wichtig für das Styling. Vor allem der Blumenschmuck, zum einen weil die Braut den ganzen Tag ihren Brautstrauß trägt und zum anderen möchte ich in der Farbfamilie bleiben von dem Konzept. Das Make-up stimme ich auf das Konzept ab, damit es ein stimmiges Bild ergibt.

Gerne kann man mir Fotos von den Frisuren die einem gefallen zusenden, ist aber kein Muss. Das können wir dann auch im Vorgespräch klären. Wichtig ist noch, mich über Unverträglichkeiten von Produkten aufzuklären.

Dein verrücktestes Make-Up, das du bis jetzt machen musstest?

Bei Bräuten gab es noch gar nichts verrücktes. Viele Bräute nehmen sich eher zurück bei ihrem Brautstyling. Deshalb kommt das eher nicht so vor. Oder wenn eine Braut im Alltag sich eher wenig schminkt, dann wollen sie eher mehr an ihrer Hochzeit.

Aber als ich noch am Theater war, musste ich ein abstraktes Gemälde auf ein Schauspieler malen, das Make-up bestand nur aus schwarz und grün.

Was ist das schönste für dich an Hochzeiten?

Dass ich eine Braut an einem sehr schönen und besonderen Tag begleiten darf. Hochzeiten sind sehr emotional, sehr intensiv und sehr besonders. Mir ist es sehr wichtig, dass ich mich mit der Braut sehr gut verstehe. Dass eine persönliche Bindung da ist und dass sich die Bräute freuen wenn ich am Hochzeitstag komme. Das schönste Kompliment ist, wenn eine Braut sagt, es war als wäre eine gute Freundin da gewesen war. Das ist auch das was ich geben möchte.

5 Fakten über Lisa

  • Ich bin etwas chaotisch 🙂 Aber beruflich schaffe ich es immer alles hinzubekommen und bin pünktlich. Meine Freunde dürfen es dann eher ausbaden, wenn ich wieder die Zeit  verballert habe und zu spät komme.
  • Ich reise sehr gerne. Ich bin sehr an unterschiedlichen Kulturen interessiert. Ich würde am liebsten die ganze Welt bereisen.
  • Ich liebe Sommer Sonne und  Aperol Spritz 🙂
  • Ich stöbere sehr gerne durch den Douglas. Dabei höre ich Musik und tanze vor dem Make-up Regal 🙂
  • Ich essen sehr gerne – gerne aus unterschiedlichen Ländern. 

Ich kann ecuh die Lisa nur wärmstens empfehlen. Sie hat mich an meiner Hochzeits gestylt und bin noch immer begeistert von meinem Look an dem Tag. Das Getting Ready mit ihr war total schön, Sie war mehr eine Freundin als eine Dienstleisterin. Was auch total schön war, sie ist noch bis zu den Fotoshooting geblieben um mich nochmal aufzuhübschen. 🙂

Vielen Dank für das Interview und deine Zeit liebe Lisa!

Eure Annemie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.